Eingerahmt von Felswänden: die "Plage de Ficajola"

Von kilometerlangen Sandstränden bis zu kleinen, felsigen Buchten bietet Korsika auf über 300 km alles, was das Bade-Herz begehrt. Aufgrund fehlender Industrie ist das Meer von erstklassiger Güte

Eine besondere Spezialität ist das Flußbaden. Nirgendwo sonst in Europa kann man in bis zu 5m tiefen Gumpen in glasklarem Gebirgsquell baden, ohne sich zu verkühlen.


Badegumpe in der Restonica

 

 

 

Strände

  Im Norden

Name Abbildung Lage

Beschreibung

Plage de Biguglia Südlich von Bastia ein kilometerlanger, feinsandiger Strand mit flachem Einstieg bietet ideale Möglichkeiten für Familien, Wassersportler und Ablieger
Plage de Nonza o. Abb. unterhalb von Nonza an der Westküste am Cap Corse schwarzer Kieselstrand über steilen Pfad von Nonza aus erreichbar; wenig los auch in der Hauptsaison

 

  In der Balagne

Name Abbildung Lage

Beschreibung

Anse de Peraiola Schließt die "Desert des Agriates" im Süden ab; liegt an der Ostriconi-Mündung an der N 1197 breiter, feiner Sandstrand ; wenig los
Plage d' Algajola direkt bei Algajola; zieht sich kilometerlang hin feiner Sandstrand mit oft sehr hohen Wellen; Surferparadies
Golfe de Calvi o. Abb. in der Bucht von Calvi östlich der Zitadelle schmaler, feiner Sandstrand unter Pinien; ideal für kleine Kinder wegen dem flachen Einstieg
Golfe de Galeria an der D 351 Richtung Galeria am Fuß des Wachturmes parken und dann zu Fuß über den Hügel und den Fango langer, breiter Kiesstrand mit Auswahl zu Fluß- oder Meerbaden; weiter hinten völlig einsam

 

  In Zentralkorsika

Name Abbildung Lage

Beschreibung

Restonica entlang des gesamten Tals möglich unzählige Gumpen mit bis zu 4 m Tiefe
Tavignano o. Abb. zu Fuß ca. 2h ins Tavignano-Tal bis zur Hängebrücke kleinere Gumpen, zu denen sich kaum jemand verirrt
Asco o. Abb. an der alten genuesischen Brücke in Asco  kleine, feine Gumpen
Viru o. Abb. in Albertacce die D 318 bis zum Ende und dann zu Fuß durch das Viru-Tal; unterhalb der Bergeries de Ballone mehrere Gumpen kleine, feine Gumpen

 

  Im Golf von Porto

Name Abbildung Lage

Beschreibung

Plage de Bussaglia 5 km nördlich von Porto; dann die D 724 links ab bis zum Meer 1km langer Strand von Feinsand bis Grobkies; auch FKK (markiertes Areal)
Tipp: ganz nach links bis zum Ende gehen; dort sind die besten Schnorchelstellen und am wenigsten los
Plage de Ficajola Hausstrand der Pianer; in Piana die D 824 in Richtung Plage d'Arone, dann spektakulär rechts runter auf der D 624 bis zum Ende Mini-Sandstrand, umgeben von steilen Felsen mit ebenso steilem Einstieg; nix für Kinder, aber mächtig viele Fische zum Schnorcheln
Plage d'Arone o. Abb. siehe oben, aber auf der D 824 bleiben und bis zum Ende fahren  weite, flache Sandbucht mit türkisfarbenem Meer; jetzt wieder was für Kinder
Plage de Tuara o. Abb. Auf dem Wanderweg nach Girolata; parken am Col de la Croix; dann zu Fuß ca. 45 min runter zum Meer weite, flache Sandbucht; völlig einsam, außer ein paar Kühen vielleicht

 

  In der Cinarca und im Ornano

Name Abbildung Lage

Beschreibung

Plage de Chiavari 12 km südlich von Porticcio; direkt an der D 55 langer, feiner Sandstrand  nahe einem Pinienwald; mit karibischem Flair und für Kinder gut geiegnet
Plage de Minaccia o. Abb. 8 km westlich von Ajaccio rechts ab auf die D 111B in Richtung Capo Feno; dann noch 6 km langer, feiner Sandstrand
Plage de Lava o. Abb. 7 km nördlich von Ajaccio links ab auf die D 381 vor bis zur Küste  weite, flache Sandbucht; für Kinder gut geiegnet

 

  Im Sartenais

Name Abbildung Lage

Beschreibung

Plage de Canella 6 km südlich von Solenzara direkt an der N 198 kleine, feine Sandbucht; ideal für Kinder und Schnorchler
Plage de Palom-
baggia
5 km südlich von Porto-Vecchio links ab in Richtung Bocca dell'Oro, dann noch weinige km. DER Traumstrand Korsikas; leider wissen das schon zu viele; trotzdem immer noch wunderschön; 2 langgezogene Buchten mit türkisfarbenem Meer und Pinienwäldchen und vorgelagerten Inselchen;
Tipp: oben an der Straße parken und auf kleinem Fußweg runter zur südlicheren der 2 Buchten; weniger los; schönerer Strand
Plage de Piantarella von Bonifacio  in Richtung Camping "Des Iles" und dann weiter bis zum Meer; zu Fuß am Strand ganz nach rechts gehen und über Trampelpfad in die Nachbarbucht kleine, feine Sandbucht mit Düne; ziemlich versteckt, aber wunderschön
Solenzara von Solenzara aus die D 268 bis zum Camping "U Rosumarinu" und dort  parken; zu Fuß runter zum Fluß bis zur Sandbank 5 m tief hat der Fluß eine glasklare Gumpe ausgewaschen