icon buch
icon facebook
yt logo mono light

  • 1

Reisen  |  SCHWARZWALD  |  Biker Touren

Tour 10 – Titisee und Schluchsee

i Kurz CheckSchwarzwald Karte 10

Dauer
4 Stunden

Streckenlänge
166 km

Was Sie wissen sollten
Titisee und Schluchsee zählen zu den beliebtesten Ferienzielen im Schwarzwald. In unmittelbarer Umgebung befindet sich das stille Bernautal. Landschaftlich gehört die Region zum Schönsten, was der Schwarzwald zu bieten hat.

Schwierigkeit
Für Freunde der gepflegten Schräglage sind ebenso viele Abschnitte dabei, wie für diejenigen mit gedrosselter Gangart mit Blicken für ausgedehnte Wälder, Berge und Täler.

 
Auf den Spuren der Gletscher

Titisee und Schluchsee zählen zu den beliebtesten Zielen im Schwarzwald. Nicht weit davon entfernt erleben wir die Abgeschiedenheit der Baar und das überaus idyllische Bernautal am Fuße des zweithöchsten Schwarzwaldgipfels, des Herzogenhorns,.

Wir starten unsere Tour in Neustadt und verlassen die Touristen-Hochburg in Richtung Eisenbach, dem sogenannten Sonnenwinkel zwischen Hochschwarzwald und Baar. Auf einer beschaulichen Waldstrecke gewinnen wir auf gutem Belag schnell an Höhe. Hinter Schwärzenbach kommt erstmalig der Feldberg in Sicht. Mit seinem gewaltigen Bergrücken und dem exponierten Fernmeldeturm auf seiner kahlen Kuppe ist er weithin sichtbar. Einsam drehen wir eine große Runde und nähern uns über Friedenweiler wieder der B 31, wo wir in Richtung Donaueschingen abbiegen. Die Gauchach, die sich tief in den Kalkstein gefressen hat, wird über eine imposante, 40 m hohe Talbrücke überquert. Gleich hinter dem Tunnel folgt der Abzweig nach Döggingen. Sanft geschwungene Höhen mit ausgiebiger Felderwirtschaft sind typisch für die Baar und unterscheiden sich deutlich vom Rest des Schwarzwaldes. Hinter Mundelfingen tauchen wir wieder ein in ein Waldstück und wedeln an den steilen Hängen der Gauchach-Schlucht talabwärts bis zur Überquerung der berühmten und wilden Wutach. Der »Grand Canyon des Schwarzwaldes« ist seit 1939 Naturschutzgebiet und gehört zu den Attraktionen in dieser Region. Keine Straße führt hindurch, und so bleibt es Wanderern vorbehalten, eine weitgehend unberührte Natur zu erforschen.

Genauso kurvenreich geht es wieder raus aus dem Tal. Hinter Ewattingen pendelt die Strecke gemütlich und sanft schwingend über Bonndorf bis nach Lenzkirch. Am Ortseingang von Lenzkirch wird es wieder erfreulicher, denn da lockt die Biker-Pension Rogg mit selbst gebrautem Bier. In einem großen Bogen erledigen wir den letzten Anstieg, bevor der imposante Schluchsee vor uns auftaucht, und der Massentourismus uns wieder einfängt. Der See ist mit 8 km Länge, 1,5 km Breite und 60 m Tiefe der größte im Schwarzwald und ein Überbleibsel aus der letzten Eiszeit. Seine heutige Größe erhielt er jedoch erst 1929 durch eine Staumauer (Sonntags früh immer Bikertreff).

Die B 500 ist die Königin aller Schwarzwaldstraßen und steht für eine Top-Straßenqualität mit extrem heizbaren Kurven. Dementsprechend wird sie gerne von Bikern zum Ideallinien-Training genutzt. In Häusern biegen wir ab in Richtung Sankt Blasien. Das Auffälligste an diesem Ort ist seine etwas zu groß geratene Domkuppel, die wie eine überdimensionale Käseglocke im Albtal thront. Sie ist mit 72 m Höhe und einem Durchmesser von 46 m nach dem Vatikan und Florenz die drittgrößte in Europa.

Weiter in Richtung Todtmoos beginnt allmählich der schönste Teil der Route. Zunächst ist die Strecke leicht wellig, aber durchaus zügig befahrbar. Fünf Kilometer vor Todtmoos sind wieder die Techniker gefragt. Übersichtliche S- und Doppel-S-Kurven ermöglichen ideale Lastwechsel. Lediglich die Ortsdurchfahrt durch Todtmoos sorgt vorübergehend für eine kurze Erholpause, die sich im beliebten Bikertreff von Hennry Adlers »Klimperkasten« auch noch ausdehnen lässt. Danach geht es wieder zur Sache. Am Pass öffnet sich ein weit schweifender Blick nach Westen bis zum Belchen. So ist für Jeden etwas geboten: für Sportler ein wahrer Kurvenrausch und für Cruiser eine fantastische Aussicht. In Präg durchqueren wir den gleichnamigen Gletscherkessel, quasi eine Art urzeitlicher Verkehrknotenpunkt gigantischer Gletscherströme und wedeln auf der gegenüber liegenden Talseite wieder bergauf. Durch Waldrodung ist die Landschaft nicht mehr so perfekt. Andererseits sind die Kurven dadurch noch besser einsehbar. Wir erreichen eines der schönsten Schwarzwaldhochtäler überhaupt. In diesem Tal liegt die beim Wettbewerb »Unser Dorf soll schöner werden« ausgezeichnete Gemeinde Bernau am Fuß des zweithöchsten Schwarzwaldberges, dem 1.415 m hohen Herzogenhorn. Wir verlassen das Hochtal oberhalb von Menzenschwand. Bis zum Schluchsee, diesmal von Westen kommend, genießen wir letztmalig auf unserer Tour die fantastische Aussicht zurück ins Tal, bevor wir bei Aha abermals sozusagen ein Aha-Erlebnis haben hinsichtlich in Massen auftretender Erholungssuchender. Der Titisee ist nicht mehr weit und über die B 317 und die B 31 erreichen wir bald wieder unseren Ausgangspunkt in Neustadt.


Praktische Tipps

+ Information

Tourist-Information Titisee
Strandbadstraße 4
79822 Titisee-Neustadt

Tel.: 07652/12060
E-Mail titisee@hochschwarzwald.de
www.hochschwarzwald.de/titisee-neustadt

+  Übernachten

Schwarzwaldgasthof »Zum Bären«
Kora und Ulf Scherer
Hauptstraße 20
79822 Titisee-Neustadt

Tel.: 07651/ 1515
E-Mail baerenneu@aol.com
www.baeren-neustadt.de

Mitten in Neustadt liegt das ganz auf Biker eingestellte Hotel mit günstigen Preisen, super Gastronomie, Garage und viel Gastfreundlichkeit.


Ferienhaus »Häberle«
Familie Hans-Jürgen Häberle
Windgfällstraße 5
79868 Feldberg-Altglashütten

Tel.: 07655/ 535
E-Mail: cafehaeberle@t-online.de
www.cafe-haeberle.de

Hans-Jürgen Häberle ist selbst leidenschaftlicher Biker und hat viele Tipps auf Lager.

+  Essen & Trinken

Privatbrauerei »Rogg«
Familie Joachim Rogg
Bonndorferstraße 61

79853 Lenzkirch im Schwarzwald
Tel.: 07653/ 700
E-Mail info@brauerei-rogg.de
www.brauerei-rogg.de

Traditionsreiche Privatbrauerei mit herzlicher Atmosphäre und günstigen Fremdenzimmern.

+  Sehenswert

Kloster St. Blasien
Die ehemalige Benediktinerkloster-Kirche besitzt die größte Kirchenkuppel nördlich der Alpen. Auch innen hat die Kirche einiges zu bieten. Der ganze Raum ist in weißem Marmor gehalten. Mächtige Säulen stützen die Kuppel. Und die zahlreichen und großen Fenster sorgen für eine ungewöhnlich helle, freundliche Atmosphäre. Auf dem großen Platz vor der Kirche finden im Sommer Konzerte statt.

Weitere Informationen gibt es unter www.dom-st-blasien.de

Heimatmuseum »Resenhof«
Im Ortsteil Oberlehen kann der »Resenhof« besichtigt werden; ein kleines Museum in einem über 200 Jahre alten Bauernhaus, das über das in dieser Region erfundene »Schnefeln« (schnitzeln) und alle historischen Arten der Holzbearbeitung informiert.

Resenhofweg 2
79872 Bernau im Schwarzwald

Tel.: 07675/ 160040
E-Mail resenhof@dorfart.de

Öffnungszeiten
14-17 Uhr (Jan-Feb Mi und So, Mär-15.05. Mi und So, 15.05.-Okt Mi-So)

+  Veranstaltungen

»Seenachtsfest« in Schluchsee
Am ersten August-Wochenende lädt die Gemeinde Schluchsee zum größten Straßenfest im Hochschwarzwald. Neben den obligatorischen Essens- und Verkaufsständen locken Feuerwerk und ein Drachenboot-Rennen auf dem Schluchsee zehntausende Besucher an.

Weitere Informationen gibt es unter www.seenachtsfest-schluchsee.de

SCHWARZWALD Tour 10

Kontakt

Christoph Berg
Dipl.-Ing. (BA) + Reisejournalist
info[@]bike-and-smile.de

Links

motorrad grafik fink gross  Korsika Forum Banner  Korsika Forum Banner  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.