icon buch
icon facebook
yt logo mono light

  • 1

→ RegionenSCHWARZWALD  |  Biker Touren

Tour 03 – Schwarzwaldhochstraße

i Kurz CheckSchwarzwald Karte 03

Dauer
3 Stunden

Streckenlänge
115 km

Was Sie wissen sollten
Die ideale Bikerstrecke. Deshalb wird auch leidenschaftlich geblitzt.

Schwierigkeit
Die B 500 gehört im befahrenen Abschnitt zu den schönsten Panoramastrecken im Schwarzwald.
Sie ist perfekt asphaltiert und bietet haufenweise schnelle Kurven.

 
Die Königsetappe

Die Schwarzwald-Hochstraße führt von Baden-Baden nach Freudenstadt. Vor dem 2.*Weltkrieg wurde sie für militärische Zwecke angelegt und ist die berühmteste Panoramastrecke im Schwarzwald. Aber auch abseits der Touristenroute sorgen Burgen, Wasserfälle, Stauseen und kurvenreiche Pisten für Kurzweil auf dem Weg in den Hochschwarzwald.

Von den Römern vor ca. 2000 Jahren gegründet und geschätzt für die heilende Wirkung seiner Thermalquellen, widerfuhr der Bäderstadt Baden-Baden eine wechselvolle Geschichte. Zweimal wurde sie erst von den Alemannen und dann von den Franzosen zerstört und wieder aufgebaut. Internationale Aufmerksamkeit erhielt Baden-Baden zu Beginn des 19. Jahrhunderts, als die Auswirkungen der französischen Revolution und eine Cholera-Epidemie betuchte Franzosen auf der Flucht in den grenznahen Ort trieb. Kurz darauf wurde Deutschlands erstes Spielkasino eröffnet, was den Ruf als Spaßmetropole für Reiche festigte. Auch heute noch zählen Kasino, Kurhaus und Badehäuser, wie die »Caracalla Therme« oder das »Friedrichsbad« zu den Attraktionen der Kurstadt. Ein guter Ausgangspunkt für eine Stadtbesichtigung ist das »Leo`s« in der Luisenstraße (www.leos-baden-baden.de), unweit des zentral gelegenen Leopoldsplatzes. Für den Capuccino am frühen Morgen ist es ebenso attraktiv wie zum gemütlichen Speisen am späten Abend.

Aber schließlich sind wir ja nicht nur zum Stadtbummel in Baden-Baden, sondern vor allem, weil wir die Schwarzwald-Hochstraße und das Drumherum abreiten wollen. Deshalb verlassen wir die Stadt in Richtung Bühlerhöhe/ Freudenstadt auf der B 500. In Geroldsau bietet sich gleich der erste Abstecher an. Direkt hinter dem Hotel »Sonne« zweigt links ein kleines asphaltiertes Sträßchen in Richtung »Bütthof« ab. Auf dem wunderschönen Waldweg durch das Grobbachtal kommen wir am Geroldsauer Wasserfall vorbei und stoßen nach zwei Kilometern auf die urige Waldschänke mit angeschlossenem Biergarten mitten im Wald. Zurück geht es auf dem gleichen Weg.

Hinter Geroldsau wird es streckentechnisch interessant. Wir gewinnen schnell an Höhe und wedeln uns langsam warm. Bereits nach wenigen Kilometern wird deutlich, was den Reiz dieser Strecke ausmacht: schnelle Kurven auf perfekten Asphalt. Die Kehrseite der Medaille sind viele Motorradunfälle, die zu massivem Einsatz von Radarpistolen und Überwachungs-Motorrädern geführt haben. Also aufpassen ! Wir fahren weiter bis zum Hundseck und verlassen die B 500 in Richtung Hundsbach.

Der Verkehr reißt abrupt ab, und wir kurven auf der welligen, schmalen Waldstraße steil bergab. Am Ende der Straße fahren wir links zum Schwarzenbach-Stausee. Als Naherholungsgebiet ausgebaut, ist der See ein beliebter Biker-Treffpunkt im Nordschwarzwald mit kleiner Imbiss-Bude und Biertischen. Lange Kurven und ein feiner Bitumenteppich ermöglichen eine zügige Fahrweise bis hoch zum Mehliskopf an der B 500. Wir überqueren die Kreuzung bei Sand und schlängeln uns durch ein dichtes Waldgebiet steil hinab ins Bühlertal und weiter in Richtung Unterstmatt.

In Neusatzeck besteht die Möglichkeit zu einem Abstecher zur Burg Alt-Windeck mit einer empfehlenswerten Gaststätte und einem phantastischen Blick über das Rebland bis zu den Vogesen.

Auf kurvenreicher Strecke schrauben wir uns wieder steil nach oben bis zur Schwarzwald-Hochstraße. Hinter der Hornisgrinde, mit 1164 m die höchste Erhebung des Nordschwarzwaldes, erwartet uns der Mummelsee, ein touristisches Highlight, wie man unschwer an den Ausflugsbussen erkennen kann. Die Tische am See laden zu einem Päuschen ein.

Vorbei am in Biker-Kreisen recht beliebten »Seibelseckle«, einer kleinen Rasthütte mit moderaten Preisen erreichen wir nach kurzer Zeit den Ruhestein. Hier zweigt eine ziemlich wellige und ausgebesserte Straße rechts ab ins Lierbachtal. Nach wenigen Kilometern passieren wir die Klosterruine Allerheiligen, die sich für einen Zwischenstopp lohnt. Neben einem netten Biergarten sind vor allem die angrenzenden, spektakulären Wasserfälle absolut sehenswert.

Bei Oppenau durchqueren wir den Talgrund und arbeiten uns bei 18% Steigung auf der mehrfach ausgebesserten Straße wieder bergauf bis zur Alexanderschanze. Der letzte Abschnitt der Schwarzwald-Hochstraße verläuft in langgezogenen, schnellen Kurven, sodass wir kurz darauf Freudenstadt erreichen. Am Verkehrsknotenpunkt dreier Bundesstraßen herrscht reger Verkehr. Und mittendrin liegt Deutschlands größter Marktplatz. Wer sich einen 360°-Überblick verschaffen will, kann das vom Rathausturm tun. Unterhalb erwartet uns das »Café Pause« mit einer hervorragenden Schwarzwälder Kirschtorte.

 
Praktische Tipps

+ Information

Tourist-Information
Schwarzwaldstraße 52
76530 Baden-Baden

Tel.: 07221/275200
E-Mail info@baden-baden.com
www.baden-baden.com

+  Übernachten

Hotel »Nachtigall«
Familie Tilman Reiser
Badenerstraße
76593 Gernsbach / Baden-Baden

Tel.: 07224/ 657000
E-Mail: info@restaurant-nachtigall.de
www.restaurant-nachtigall.de

Mitten im Wald idyllisch gelegenes, preiswertes Hotel.

 

Gasthaus »Schützen«
Familie Markus Falk
Renchtalstraße 21
77740 Bad Peterstal-Griesbach

Tel.: 07806/241
E-Mail: bikerhotel@aol.de
www.bikerhotel.de

Durch und durch auf Biker ausgerichtetes Hotel.

+  Essen & Trinken

Waldgaststätte »Bütthof«
Bütthof 1
76534 Baden-Baden

Tel.: 07221/73747
E-Mail: joerg-lass@gmx.de
www.buetthof.de

Einsam im Wald gelegene Gaststätte mit viel Atmosphäre und Biergarten im Sommer.


Restaurant »Burg Windeck«
Kappelwindeckstraße 104
77815 Bühl/ Baden

Tel.: 07223/94920
E-Mail: kontakt@burg-windeck.de
www.burg-windeck.de

Sehr leckere Gerichte bei tollem Panorama über die Rheinebene.

+  Sehenswert

»Altes Schloss« in Baden-Baden
Urige Burgruine mit tollem Blick auf Baden-Baden und die westlichen Schwarzwaldausläufer.

Alter Schlossweg 10, 76532 Baden-Baden
Tel.: 07221/26948
kein Eintritt
Weitere Informationen gibt es unter www.schloss-hohenbaden.de


Mummelsee
Der rabenschwarze See ist mit 1029 m der höchstgelegene und mit 18 m auch der tiefste Karsee, von denen es noch acht von ehemals über 60 Seen im Nordschwarzwald gibt. Boot fahren, um den See herum laufen und einkehren sind die Hauptattraktionen.

 

»Allerheiligen-Wasserfälle« in Oppenau-Lierbach
Kirchenruine mit Kurzwanderung zu den spektakulären Wasserfällen.
Kein Eintritt.
Weitere Informationen gibt es unter www.oppenau.de

+  Veranstaltungen

Oldtimer-Meeting in Baden-Baden
Anfang Juli verwandeln Oldtimer-Fans aus aller Welt den Kurpark und die Lichtentaler Allee in ein exklusives Freilichtmuseum.
Die Gartenparty mit Modenschau und Livemusik ist edel und schick.
Weitere Informationen unter www.oldtimer-meeting.de

SWR3-New Pop-Festival in Baden-Baden
Mitte September steht ganz Baden-Baden im Zeichen der Rockmusik.
Im Festspielhaus, Theater und Kurhaus finden Konzerte junger Künstler statt, und in der Innenstadt sorgt der beliebte Radiosender für allerhand Kurzweil.
Weitere Informationen unter www.swr3.de

SCHWARZWALD Tour 03

Kontakt

Christoph Berg
Dipl.-Ing. (BA) + Reisejournalist
info[@]bike-and-smile.de

Links

motorrad grafik fink gross  Korsika Forum Banner  Korsika Forum Banner  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.