icon buch
icon facebook
yt logo mono light

  • 1

Reisen  |  SCHWARZWALD  |  Biker Touren

Tour 11 – Markgräflerland

i Kurz CheckSchwarzwald Karte 11

Dauer
3,5 Stunden

Streckenlänge
146 km

Was Sie wissen sollten
In der sonnenreichsten Gegend Deutschlands beherrschen liebliche Täler und sanfte Bergkuppen das Landschaftsbild. Wälder und Wiesen wechseln sich mit herrlichen Panoramastrecken ab. Auch die Römer wussten um die Schönheiten der Region und hinterließen ihre noch heute sichtbaren Spuren.

Schwierigkeit
Aussichtsreiche Wedelpisten in Halbhöhenlage, fließende Landschaften und wenig Verkehr sind die Basis für eine stressfreie Gute-Laune-Tour an einem sonnigen Nachmittag.

 
Römer, Wein und Sonnenschein

Die sonnenreichste Ecke Deutschlands ist geradezu prädestiniert für den Weinanbau. Das erkannten bereits die Römer, die nebenbei auch ihre Badekultur über die Alpen brachten. Jedoch hat der südwestliche Schwarzwald noch weit mehr zu bieten.

Unsere Tour beginnt in Staufen, einem idyllischen Örtchen mit sehenswertem Altstadtkern, zu Füßen einer alles überragenden Burgruine. Doch berühmt wurde der Weinort durch eine Begebenheit, die sich im Jahre 1539 im Zimmer 5 des Gasthauses »Zum Löwen« zutrug. Der Alchimist Dr. Faustus war gerade mit der Herstellung von Gold beschäftigt, als sich Mephistopheles seiner Seele bemächtigt haben soll. Der Dichter Goethe machte die Geschichte weltberühmt. Tatsächlich wurde Dr. Johannes Faustus (1480–1539) mit Genickbruch in jenem Hotelzimmer aufgefunden. Und es soll nach Schwefel gestunken haben, als man ihn fand.

Wir wollen dagegen Benzin riechen und machen uns auf den Weg nach Badenweiler. Entlang der »Badischen Weinstraße« geht es kurven- und aussichtsreich durch die üppigen Weinberge des Markgräflerlandes, nach dem Kaiserstuhl das zweitgrößte und älteste Weinanbaugebiet in Baden. Wie bereits in der Ortenau geht die Weinkultur auf die Römer zurück. Hier findet man illustre Sorten wie den Gutedel und den Nobling, eine Kreuzung aus Silvaner- und Gutedelrebe. Diese Beeren gedeihen in Deutschland nur hier, aufgrund des begünstigten, mediterranen Klimas. Zu Römern und Wein gehört auch die legendäre Badekultur. Entlang des Rheins finden sich jede Menge Badetempel, wie z. B. in Bad Krozingen, Bad Bellingen oder in Badenweiler, das auch Klein-Baden-Baden genannt wird. In der Tat umgibt den Ort das gleiche mondäne Flair, wenn man sich dem Schlossplatz nähert, dem idealen Ausgangspunkt für eine Ortsbegehung.

Nach Besichtigung der römischen Badruine gelüstet es uns nach Fahrtwind. Ideale Bedingungen bietet die Strecke nach Kandern. Hinter Sehringen finden wir die perfekte Welle. Eine traumhafte Waldwedelstrecke beschert uns lustvolle Lastwechsel mit Aussichten bis zu den Vogesen. Wer schon wieder eine Pause benötigt und kulinarische Freuden auf einer sonnenüberfluteten Panoramaterrasse genießen möchte, dem sei ein Abstecher zum Rokokoschloss Bürgeln empfohlen. Der schönste Streckenabschnitt liegt zwischen der Töpferstadt Kandern und Steinen. Die Straße schmal, der Asphalt rau aber griffig, bietet Kurven bis zum Abwinken, wenig Verkehr und wunderbare Ausblicke. In Steinen stoßen wir auf die vielbefahrene B 317 und fahren durch das Wiesetal nach Nordosten.

Kurz hinter Atzenbach biegen wir ab nach Rohmatt. Uns erwartet eine der schönsten Panoramastrecken im gesamten Schwarzwald. Ein schmales Sträßchen führt steil hoch nach Ehrsberg. Die Straße klebt förmlich am Hang und zieht sich weitläufig um die Täler. Am Ende der Genussstrecke verarbeiten wir die Eindrücke im »Holzer Kreuz«, einem urgemütlichen Berggasthof. In Fröhnd stoßen wir wieder auf die B 317, die wir bereits nach 600 m wieder in Richtung Badenweiler verlassen. Die Auffahrt zum Böllen gestaltet sich betont kurvig und aussichtsreich. Auch die steile Passabfahrt lässt eine ehrgeizige Gashand zu. Auf der Strecke von Neuenweg über Tegernau nach Badenweiler kommt die Knieschleiferfraktion wieder voll auf seine Kosten. Unzählige Kurven, guter Rhythmus, übersichtliche Streckenführung, wenig Verkehr und ein passabler Belag sind die Attribute, die hohe Drehzahlen ermöglichen. Aber auch eine gemütlichere Gangart bietet genügend Fahrspaß für Fans einsamer Talstrecken an rauschenden Wildbächen entlang. Der Blauen ist mit seinen 1.165 m der südlichste der hohen Schwarzwaldkolosse und somit ein absolutes Muss für Panorama-Junkies. Die Schönheiten des Dreiländerecks vom Aussichtsturm aus genießen und gemütlich vespern im »Berghaus Hochblauen«: Bikerherz, was willst Du mehr ? Vielleicht zum Nachtisch noch ein paar geschmeidige Kurven gefällig ? Kein Problem.

Wieder am Schlossplatz in Badenweiler vorbei in Richtung Schönau, gelangen wir in das enge Klemmbachtal. Die Straße führt im Unterlauf durch eine kleine Schlucht. Es geht steil bergauf, und hinter dem Pass nähern wir uns dem Münstertal, das wir bereits von der Belchen-Tour her kennen (Tour 9). Der »Gasthof Haldenhof« bietet neben Zimmern einen urgemütlichen Biergarten mit Tal-Blick. Hier betreten wir das Münstertal über eine unruhige, tiefdunkle Waldstrecke, die uns hinunter ins Tal führt. Über Münstertal gelangen wir zügig zurück in die Fauststadt Staufen, wo wir uns nach einem Insidertipp im Gasthaus »Alter Simpel« ein leckeres 400 gr. Steak und dazu einen Gutedel vortrefflich schmecken lassen.


Praktische Tipps

+ Information

Tourist-Information Staufen
Hauptstr. 53
79219 Staufen

Telefon 07633/805-36
E-Mail ti-staufen@muenstertal-staufen.de
www.muenstertal-staufen.de

+  Übernachten

»BDB-Musikakademie«
Alois-Schnorr-Straße 10
79219 Staufen

Tel.: 07633/92313-0
E-Mail info@bdb-musikakademie.de
www.bdb-musikakademie.de

Saubere Herberge mit sehr nettem Personal und günstigen Preisen.


Hotel-Restaurant »Zum goldenen Wagen«
Familie Robby Paul Puder
Hüsinger Straße 2-4
79689 Maulburg

Tel.: 07622/6862-0
E-Mail: info@goldenenwagen.de
www.goldenenwagen.de

Strategisch günstig gelegenes, ganz auf Biker eingestelltes Hotel mit Garagen.

+  Essen & Trinken

Gasthaus »Alter Simpl«
Familie Vera und Edgar Schröder
Auf dem Graben 3a
79219 Staufen

Tel.: 07633/82559
E-Mail info@alter-simpl-staufen.de
www.alter-simpl-staufen.de

Uriges Lokal mit herzhaften badischen Gerichten in gemütlicher Atmosphäre.


Almgaststätte »
Kälbelescheuer«
Familie Heribert Wiesler
Münsterhalden 24
79244 Münstertal

Tel.: 07636/788887
E-Mail info@kaelbelescheuer.de
www.kaelbelescheuer.de

Die ehemalige Viehütte liegt auf fast 1.000 m Höhe auf einem Bergsattel.
Bei sensationellem Panorama schmecken die rustikalen Gerichte besonders gut. Nur alkoholfreies Getränke.

+  Sehenswert

Heimatmuseum »Schwarzwaldhaus 1902 - Kaltwasserhof«
Für die Doku-Fernsehserie »Schwarzwaldhaus 1902« wurde der »Kaltwasserhof« in den Zustand vor 100 Jahren umgebaut. Das 250 Jahre alte Haus wurde nach Drehschluss nicht wieder zurückgebaut und kann nach einem 15-minütigen Fußmarsch besichtigt werden.

79244 Münstertal-Kaltwasserhof
Tel.: 07636/788941
Weitere Informationen gibt es unter www.schwarzwaldhaus-muenstertal.de

Öffnungszeiten
Sa und So 14-17 Uhr


Die »Römische Badruine« in Badenweiler
Sie gilt als größte und bedeutendste Thermenruine nördlich der Alpen. 1784 vom Markgrafen Karl Friedrich von Baden freigelegt, wurde sie 2001 zu einem pfiffigen Freiluft-Museum umgebaut und ist absolut sehenswert.

Kontakt über
Tourist-Information
Schlossplatz 2
79410 Badenweiler

Tel.: 07632/ 799300
E-Mail: touristik@badenweiler.de
Weitere Informationen gibt es unter www.badenweiler.de

Öffnungszeiten Museum
Mo-So 10-19 Uhr

+  Veranstaltungen

»Kanderer Keramikmarkt« in Kandern
Immer am letzten Wochenende im September findet der traditionelle Keramikmarkt in der Töpferstadt statt. Zu sehen und zu kaufen gibt es nicht nur Teller und Töpfe, sondern das Spektrum reicht von Gartenbänken über Leuchten bis zu Wandbildern.
Weitere Informationen gibt es unter www.keramikforum.de

»Markgräfler Weinfest« in Staufen
Unter der Vielzahl Markgräfler Weinfeste ist das Staufener das Größte. Neben vielen Weinzelten gibt es auch noch einen Vergnügungspark und viel Kulinarisches und Musikalisches. Traditionell wird zu Beginn die neue Markgräfler Weinkönigin inthronisiert.
Weitere Informationen gibt es unter www.markgraefler-wein-ev.de

SCHWARZWALD Tour 11

Kontakt

Christoph Berg
Dipl.-Ing. (BA) + Reisejournalist
info[@]bike-and-smile.de

Links

motorrad grafik fink gross  Korsika Forum Banner  Korsika Forum Banner  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.